Flexibel, effizient und zuverlässig; so kennt uns der Markt.

Daniel Stocker
Standortleitung Glattpark (Opfikon)

Haus zum Falken, Zürich-Stadelhofen

Haus zum Falken, Zürich-Stadelhofen, Autom. Überwachung SBB-Gleis- und Perronanlage, Baugrube und VBZ-Schutztunnel mit 5 Totalstationen, Kraftmessdosen & Piezometern, Man. Überwachungen der Tramgleise, Baugrube und Umgebung mit Inklinometern und geod. Deformationsmessungen, Visualisierung auf Web-Portal

 

Zeitraum


2022 - 2025

Projektgrösse


Gebäudevolumen: 14'000 m3 Bausumme: 40 Mio. CHF

Auftraggeber


Allreal Generalunternehmung AG

Planer


Architekt: Calatrava Valls SA, Zürich
Referenz als PDF

Erbrachte Leistungen

Autom. Überwachung SBB-Gleis- und Perronanlage, Baugrube und VBZ-Schutztunnel mit 5 Totalstationen, Kraftmessdosen & Piezometern
Man. Überwachungen der Tramgleise, Baugrube und Umgebung mit Inklinometern und geod. Deformationsmessungen
Visualisierung auf Web-Portal

Projektbeschrieb

Am Bahnhof Zürich Stadelhofen entsteht das Büro- und Gewerbegebäude «Haus zum Falken» . Die beengten Platzverhältnisse und die unmittelbare Nähe zu Bahn und Tram erfordern aufwendige Bauabläufe und umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen. Aus diesem Grund wurde die Umgebung dieser anspruchsvollen Baugrube von Anfang an permanent auf Deformationen überwacht. Neben automatisierten, geodätischen Gleisüberwachungen zählen dazu z.B. auch die Überwachung der Grundwasserstände in- und ausserhalb der Baugrube sowie automatisierte Ankerkraftmessungen. Die Gebäude in der näheren Umgebung sowie Tramgleise werden periodisch manuell auf Deformationen überwacht. Mittels Inklinometermessungen in 8 Bohrungen werden die Deformationen infolge des Baugrubenaushubs überwacht.

Weitere Bilder